I. Ursache

Die Geschichtsschreibung bezeichnet als "Deutschen Bauernkrieg" zusammengefasst viele Erhebungen im süddeutschen, schweizer und österreichischen Raum in den Jahren zwischen 1524 und 1526. Bereits seit vielen Jahrzehnten hatten sich Bauern gegen ungerechte Behandlung erhoben, z.B. die Bundschuhbewegung um 1460 oder der Aufstand des "Armen Konrad" 1514. Bauernaufstände gab es in England, Flandern, Böhmen, in der Schweiz - immer wieder flammten seit dem 14. Jahrhundert örtlich begrenzte Unruhen auf, welche jedoch von der Obrigkeit schnell niedergeschlagen wurden.

Ein Beitrag über das Filmprojekt und die Mitwirkung von Arma Georgii.

Der Grünberger Bund war ein Adelsbund im spätmittelalterlichen Böhmen.

1. Hintergründe

Im Jahr 1328 starb der letzte französische König aus dem Haus der Kapetinger, Karl IV. ohne direkten Thronfolger.
Nach französischer Auffassung ist nur eine Thronfolge über männliche Nachkommen möglich (Salisches Hausrecht), demnach wurde Phillip von Valois als nächster Verwandter zum König bestimmt. Er war ein Cousin von Karl IV.
Nach englischer Meinung war jedoch der englische König Edward III. erbberechtigt, da seine Mutter Isabella eine Schwester von Karl IV. war.

1. Hintergründe

Um die Jahrhundertwende 1400 kam es zu einigen kritischen Anmerkungen von Theologen, die Missstände in der katholischen Kirche anprangerten. Ein Vorreiter war vor allem John Witcliffe in England. Seine Schriften kursierten durch alle Universitäten der damaligen Zeit und kamen auch an die deutsche Universität nach Prag.