2021, das zweite Jahr im Zeichen der Plage. So wie auf dem Bild oben hätte es sicherlich ausgesehen, wenn Arma Georgii wieder ein Teil des Drachenstich-Festumzuges gewesen wäre.

"Eine Stadt lebt Mittelalter" - so das Motto zu den Ersatzveranstaltungen für den Drachenstich. Den Spielmannszug Grenzfähnlein und das Further Blasorchester in allen Ehren - aber "lebt eine Stadt Mittelalter", wenn Einwohner und ein paar Besucher in der Außengastronomie rund um den Stadtplatz sitzen?

Wie haben uns spontan an 14. August abends zu einem kleinen Spaziergang in Gewandung und Rüstung getroffen und unser Weg führte auch über den Stadtplatz. Alles natürlich konform mit den aktuellen Richtlinien und Auflagen. Ein Großteil der Teilnehmer ist sowieso zweimal geimpft und damit quasi als Geist unterwegs. Außerdem waren wir in zwei kleinere Gruppen (Bewaffnete und Tross mit Kindern) aufgeteilt. Die gezeigten Marsch- und Gefechtsszenen wurden von den Besuchern mit Beifall honoriert.
Und: Nein - wir haben keine Aufläufe oder Ansammlungen provoziert. Die Leute sind nur von Ihren Stühlen aufgestanden und dichter als sie ursprünglich saßen, hätten sie auch nirgends wo anders stehen können...