Arma Georgii
Grundregeln während einer Veranstaltung


(1) Männer und Frauen unter Waffen oder in der Küche sind gleichrangig.
(2) Es kann zwischen Küche und Waffendienst gewählt werden.
(3) Wenn das Küchenpersonal zu wenig ist, wird mit Leuten aus dem Waffendienst aufgefüllt. Das Los entscheidet, wenn keine freiwilligen Meldungen vorliegen. Zwischen Mann und Frau wird auch hier nicht unterschieden. Einzige Ausnahme bleibt der Feldhauptmann.
(4)
Wassermaiden werden wie Kämpfer geführt. In der Schlacht müssen sie daher unbedingt einen Helm tragen.
(5)
Es gibt immer ein gemeinsames Frühstück und Abendessen.
(6)
Jeder Teilnehmer übernimmt während des Lagers Aufgaben. Gemeinsam wird das Frühstück hergerichtet, Wasser und Holz für den Tag geholt und vorbereitet. Vor Lagerbeginn wird in einer Liste festgehalten, wer die Aufgabe von Küchenchef/in oder Wassermaid übernimmt. Die Küchenchefin ist für den Einkauf der Lebensmittel voll verantwortlich.
(7)
Frühstück und Abendessen werden für Besprechungen genutzt, da alle Teilnehmer anwesend sind.
(8)
Jeder spült sein Geschirr gleich nach dem Essen ab. Ungespültes Geschirr wird in einem Zelt gesammelt, damit alle Tische unter dem Sonnensegel sauber sind.
(9)
Auf und unter den Tischen stehen keine PET-Flaschen, Tetrapacks, Glasflaschen oder ähnliche moderne Behältnisse. Zum Auffüllen der Krüge kann ins Küchenzelt gegangen werden. Dort haben Besucher keinen Eintritt.
(10)
Ab dem Frühstück bis zum Abendessen werden Brillen, Uhren und Handys auf dem Lagerplatz nicht geduldet.
(11)
Bei Reenactment-Veranstaltungen werden Schuhe mit Gummisohlen nicht geduldet. Ebenso wird Wert auf korrekte und authentische Kleidung gelegt.
(12)
Jeder Kämpfer ist vollständig gerüstet und verantwortlich für seine Waffen und seine Ausrüstung, sowie die sichere Lagerung und Verwahrung während der Veranstaltung. Achtet bitte darauf, dass die Waffen sicher und vor Mißbrauch geschützt sind.
(13)
Den Befehlen der Vorgesetzten ist Folge zu leisten (Hauptmann, Provoß, Hurenwaibel)
(14)
Am Anreisetag einer Veranstaltung ist Selbstverpflegung.
(15)
Am Abreisetag gibt es nur ein gemeinsames Frühstück - kein Mittag-, bzw Abendessen mehr.
(16)
Das Essen muss nahrhaft und sättigend sein.
(17)
Auf authentischen Veranstaltungen haben alle Teilnehmer Gewandungen des 15. Jahrhunderts zu tragen. Niemand hat Kleidung, die früher oder später datiert ist. Frauen tragen Kleider und keine Hosen - dies gilt auch in der Schlacht.
Ausnahmen werden nicht zugelassen, kann jemand diese Bedingungen nicht erfüllen, kann er an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen.
(18)
Die Gewandung muss weiterhin aus den richtigen und geeigneten Materialien sein. Nicht nur das Lager sollte gut aussehen - die gesamte Truppe soll ein stimmiges Bild abgeben.
(19)
Lager werden gemeinsam auf- und abgebaut.
(20)
Wer angemeldet ist und ohne schlagkräftige Entschuldigung fehlt, zahlt seinen Beitrag für Essen und Trinken.
(21)
Geld von unentschuldigten Teilnehmern wird auf zukünftigen Veranstaltungen für Essen, Trinken oder Transportkosten eingesetzt.

 

Klaus Meindl, 12.07.2009